Rapworkshop

Eine Auszeichnung hält den kreativen Prozeß in Gang…

Das Preisgeld des Wettbewerbes “Kinder zum Olymp” der Kulturstiftung der Länder hat das Gymnasium Nonnenwerth in die Fortführung der Workshopreihe mit dem berliner Maler und Rapper GRIS investiert. Zu einem dreitägigen RAP-Workshop mit ihm fanden sich Ende Februar 2013 30 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 12 des Gymnasiums Nonnenwerth zusammen.
Schon einmal war GRIS oder Stephan Seibt, wie er im bürgerlichen Leben eigentlich heißt, auf der Rheininsel und hatte das Projekt „Himmelsmechanik“ künstlerisch  begleitet und inspiriert – so gut, dass man mit diesem Kunstprojekt unter Leitung von Franca Perschen einen ersten Preis beim deutschlandweiten Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ errang. Und mit diesem Preisgeld holte man sich GRIS jetzt ein zweites Mal an die Schule, aber diesmal in seiner Funktion als Musiker. Ziel war es, an zwei Tagen einen Rap-Song zu produzieren: mit einem eigenem Text, von den Schülern selbst komponiert, instrumentiert und am Ende in einem öffentlichen Konzert gespielt und gesungen….

…weiterlesen:
http://www.nonnenwerth.de/cm2/index.php/ereignisse/aktuelles/541-rap-workshop-mit-gris